B-plan / Bugert Brandschutz
vorbeugender Brandschutz

AKTUELLES

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

30.01.2019

Schwerentflammbare und nichtglimmende Holzfaserdämmplatte von GUTEX

GUTEX bringt die schwerentflammbare und nichtglimmende Dämmplatte GUTEX Pyroresist auf den Markt. Ein anorganisches Brandschutzmittel auf mineralischer Basis verhindert, dass die Platte aus Holz nach einer direkten Feuereinwirkung weiterglimmt.

Schwerentflammbare und nichtglimmende Holzfaserdämmplatte von GUTEX
Die nicht glimmende Holzfaserdämmplatte GUTEX Pyroresist ist nach DIN EN 13501-1 in Euroklasse C-s1, d0 als schwer entflammbar klassifiziert.
Januar 2019. Bislang war für Dämmplatten aus Holzweichfaser ab einer gewissen Gebäudehöhe Schluss. Denn die brandschutztechnische Klassifizierung für Holzfaserdämmstoffe als normal entflammbarer Werkstoff reichte nicht aus, um die Vorschriften zu erfüllen. Die Dämmplatte GUTEX Pyroresist macht nach Angaben des Herstellers damit Schluss. Dank der bereits abgeschlossenen Baustoffzertifizierung wird die Dämmplatte bereits als nichtglimmend gemäß DIN EN 16733 eingestuft und der Baustoffklasse C-s1,d0 nach DIN EN 13501-1 zugeordnet. Als somit schwerentflammbare und nichtglimmende Dämmplatte kann sie nach Abschluss der Anwendungszertifizierung in der Fassade bis zur Gebäudeklasse 4/5, also für Gebäudehöhen bis zur Hochhausgrenze von 21 Metern, eingesetzt werden. Somit wird sie besonders für den Einsatz in städtischem Umfeld und der Nachverdichtung in bestehenden Baugebieten geeignet sein.

Möglich macht es ein anorganisches Brandschutzmittel auf mineralischer Basis. Es verhindert, dass die an sich schon feuerwiderstandsfähige Platte aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz auch nach einer direkten Feuereinwirkung weiterglimmt. Das erleichtert der Feuerwehr im Brandfall die Arbeit, da es keine Glutnester gibt. Brandriegel, wie sie bei Wärmedämmverbundsystemen aus Polystyrol vorgeschrieben sind, sind nicht notwendig. Das macht die Verarbeitung einfacher und sicherer.

Dank des nicht vorhandenen Glimmverhaltens werden gefährliche Glutnester mit hohen Temperaturen in der Dämmstoffebene vermieden.



Zurück zur Übersicht